Termine

Keine Termine

Trainer gesucht

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Unser Team wird immer größer.. wir brauchen DICH

Verstärkung im Trainerbereich!

sowohl unser Freizeit Team sucht eine Co-Trainerin als auch unsere Wettkampfmannschaften.

Du liebst unseren Sport und bist so begeistert wie wir ständig an neuesten Entwicklungen mitzugestalten, liebst das gemeinsame arbeiten im Team um große Ziele zu erreichen, bist zuverlässig und bringst Deine ganz eigenen Stärken mit - dann sei ein Teil der Isarnixen und komm zu uns.

Kontakt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Kooperationspartner

__________________
__________________

Partner

__________________
__________________

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

ARD Alpha MORA

Am Sonntag liefen unsere Handys heiß - überraschend großes Interesse an unserer Trainingsarbeit...

Danke an Daniel Schrenker und das Team vom BR für die tollen Aufnahmen !

Hier noch mal alles dazu auf der BR Alpha Seite zum nachgucken
(Fotograph Daniel Schrenker)

das Team vom BR

http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/mora/synchronschwimmerinnen-104.html

http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/mora/synchronschwimmerinnen-104.html

 

voller Einsatz...

 

 

Es ist soweit! Unser Beitrag in der Sendereihe MORA steht vor dem Start.

ARD-Alpha
Sonntag, den 21. Februar um 20.15 Uhr geht's los!

Kein Schnitt, Kein Drama 1 Stunde Training in Echtzeit...

Weitere Infos unter folgendem Link: http://www.br.de/…/mora-slow-tv-echtzeit-neue-folgen-100.ht…

 


 

Unser Topteam hat heute unter ganz besonderen Bedingungen trainiert - 2x 70 Minuten mit 3 Kameras unter ständiger Beobachtung Training freie Gruppe

Unser Training ist ein teil der Produktion neuer Folgen von international-beachteten Slow-TV-Reihe "MORA – Gib dir echtZeit" (Link: http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/mora/index.html)
 
Für die Sendung beobachtet der BR – kurz gesagt – einzelne (oder wenige) Menschen bei ihrer Arbeit, d.h. bei verschiedenen Tätigkeiten in ihrem natürlichen Umfeld über einen langen Zeitraum (60 Minuten) hinweg, ohne Bildschnitt und ohne zusätzliche Musikuntermalung.
 
Im Prinzip geht es bei dieser Herangehensweise darum, die Ruhe, Präzision und auch die Schönheit unterschiedlicher Arbeiten und Arbeitsambientes für den Zuschauer "einzufangen", ebenso wie die jeweiligen Persönlichkeiten des Arbeitenden. Der Fokus liegt auf dem Arbeitsprozess, nicht auf dem Ergebnis. Sozusagen als Gegenpol zur allgemeinen Beschleunigung des Alltags.
 
Die Reihe wurde nach ihrer Erstausstrahlung zu Ostern 2015 sowohl vom Publikum als auch von der Presse gefeiert. Für die Neue Zürcher Zeitung ist Slow-TV „fast ein Ideal von Fernsehen“ und die Wochenzeitschrift Die ZEIT schrieb kürzlich „MORA gibt der Realität eine neue Ästhetik“.

 

Mit den Isarnixen und den Aufnahmen vom Training ist die Sendereihe einen Schritt weiter gegangen, das Ergebnis werden wir im Februar betrachten können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.